Was wir tun

Das Frankfurter Forum e. V. veranstaltet zwei Mal jährlich Foren, auf denen die Mitwirkenden mit renommierten Referentinnen/Referenten Fragen der Gesundheits- und Gesellschaftspolitik interdisziplinär diskutieren. Vorbereitet werden die Veranstaltungen durch ein Organisations- und Programmkuratorium (siehe Impressum).

Themenschwerpunkte waren bisher:

Heft 1: Medizinischer Fortschritt in einer alternden Gesellschaft
Heft 2: Versorgungskonzepte für eine alternde Gesellschaft
Heft 3: Priorisierung, Rationierung – begriffliche Abgrenzung
Heft 4: Priorisierung, Rationierung – Lösungsansätze
Heft 5: Versorgung in einer alternden Gesellschaft
Heft 6: Chancen und Risiken individualisierter Medizin
Heft 7: Individualisierte Medizin – die Grenzen des Machbaren
Heft 8: Psychische Erkrankungen – Mythen und Fakten
Heft 9: Psychische Erkrankungen – Konzepte und Lösungen
Heft 10:  Menschen in ihrer letzten Lebensphase –
selbstbestimmt leben, in Würde sterben
Heft 11: Sterbehilfe – Streit um eine gesetzliche Neuregelung
Heft 12: Sozialstaatsgebot und Wettbewerbsorientierung
Heft 13: Preis- und Qualitätsorientierung im Gesundheitssystem
Heft 14: Lebensqualitäts-Konzepte: Chancen und Grenzen
Heft 15: Lebensqualität und Versorgung: Messen, wägen, entscheiden

Die Referate und Diskussionen sind nachlesbar in der Publikationsreihe „Frankfurter Forum: Diskurse“, die redaktionell in der Springer Medizin / Ärzte Zeitung Verlagsgesellschaft mbH aufbereitet wird. Die Publikationen werden einem breiten Kreis von Experten und Interessierten zur Verfügung gestellt, können aber auch als PDF-Datei als Gesamtheft und/oder Einzelbeitrag angefordert werden.